Philippikos

   1) Emperor (q.v.) from 711-713; general under Justinian II (q.v.). When he usurped power, he executed not only Justinian II but also the emperor's son and advisors. In support of Monotheletism (q.v.) he deposed Patriarch Kyros and convened a council in 712 that condemned the Sixth Ecumenical Council (q.v.). It was his failure to stem the victories of Maslamah (q.v.) in the East and Tervel in Thrace (qq.v.) that led to his downfall. Soldiers from the theme of Opsikion (qq.v.) deposed and blinded him in 713.
   2) Magister militum (q.v.) of the East under Maurice (q.v.); he was also Maurice's son-in-law. His successes against the Persians from 584-587 failed to deliver a knockout punch so Maurice replaced him with Priskos (q.v.) in 587. Philippikos's soldiers mutinied in protest and he was reappointed in 589, only to lose his command to Komentiolos (q.v.) that same year. Phokas (q.v.) forcibly retired him to a monastery in 603. In 613, shortly before Philippikos's death, Herakleios (q.v.) recalled him to active service. The vagaries of Philippikos's career reflect the vagaries of warfare with Persia (q.v.) in this period.

Historical Dictionary of Byzantium . .

Look at other dictionaries:

  • Philippikos — ist der Name mehrerer Personen: Philippikos Bardanes, byzantinischer Kaiser Philippikos (Feldherr), oströmischer Feldherr Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter …   Deutsch Wikipedia

  • Philippikos (Feldherr) — Philippikos († 614) war ein aus Armenien stammender und mit dem oströmischen Kaiser Maurikios verschwägerter General im 6./7. Jahrhundert n. Chr. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Die Dienstzeit unter Maurikios 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Philippikos Bardanes — Solidus des Philippikos (FILIPICUS), der die Siege des Kaisers feiert (VICTORIA AVGU). Philippikos Bardanes (griechisch Φιλιππικὸς Βαρδάνης; † 713) war von 711 bis 713 byzantinischer Kaiser. Philippikos hieß ursprünglich Bardanes und stammte …   Deutsch Wikipedia

  • Philippikos Bardanes — Infobox Monarch name =Philippikos title =Emperor of the Byzantine Empire caption =A coin of Philippikos reign =711– 713 coronation = othertitles = full name = predecessor =Justinian II successor =Anastasius II suc type = heir = queen = consort =… …   Wikipedia

  • Filípico — Philippikos Bardanes (Φιλιππικός Βαρδάνης), en español Filípico Bardanes o Fílipico fue un emperador bizantino que reinó a principios del siglo VIII durante unos pocos años y trató de restaurar el monotelismo. Bardanes era hijo del patricio… …   Enciclopedia Universal

  • Persisch-römische Kriege — Über Jahrhunderte stellten das Römische bzw. Oströmische Reich und das neupersische Sassanidenreich die beiden vorherrschenden Staatengebilde im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient dar. Obwohl es zwischen den beiden spätantiken Großmächten… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Persischer Krieg — Über Jahrhunderte stellten das Römische bzw. Oströmische Reich und das neupersische Sassanidenreich die beiden vorherrschenden Staatengebilde im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient dar. Obwohl es zwischen den beiden spätantiken Großmächten… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-persische Kriege — Über Jahrhunderte stellten das Römische bzw. Oströmische Reich und das neupersische Sassanidenreich die beiden vorherrschenden Staatengebilde im Mittelmeerraum und im Vorderen Orient dar. Obwohl es zwischen den beiden spätantiken Großmächten… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Solachon — Schlacht bei Soldachon Teil von: Römisch Persische Kriege Datum 586 Ort Solachon bei Dara Anastasiupolis, Syrien …   Deutsch Wikipedia

  • Constantinus I. — Konstantin I. (* Geburtsjahr unbekannt in Syrien; † 9. April 715 in Rom) wurde am 25. März 708 als Papst inthronisiert. Er muss bereits unter Papst Agatho ein hochgeschätztes Mitglied der Kirche gewesen sein, da er Mitglied der päpstlichen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.